Time Machine

32,00 

88,88  / 1000 ml

Intensives Umami, komplexes Spiel aus Süße und Säure.

Brauerei: Kinoshita Shuzo, Kyoto
Reis: Kitanishiki
Typ: Junmai, 88%
Inhalt: 360 ml
Alkoholgehalt: 14 %

17 vorrätig

Time Machine

32,00 

Der Tamagawa Time Machine wurde nach einer Rezeptur von 1712 gebraut. Der lokal angebaute Reis wird nur minimal poliert, und dann aufwendig nach der Kimoto Methode verarbeitet. Mit einer eher dicken Textur überrascht der Time Machine schon beim ersten Schluck. Eine elegante Süße wird von der komplexen Säure im Abgang balanciert, alles getragen von einem ausgeprägten aber stimmigen Umami. Durch seine geschmackliche Vielfalt lädt dieser Kimoto Sake zum experimentieren mit Speisen ein. Probieren Sie Ihn als Digestif zu einer Vanillie Eiscreme, oder bei Raumtemperatur zu einem Stück Foie Gras.

Poliergrad

88%

SMV

-82

Säure

-

Aminosäure

3.0

Wasserhärte

 

Lagertemperatur

5°C - 20°C

Trinktemperatur

5°C - 65°C

Vanillie Eis, Foie Gras

Kinoshita Shuzo liegt nah an der Küste Japans, in der kleinen Stadt Kyotango, und wurde 1842 gegründet. Tamagawa bedeutet „Fluss der Juwelen“ und entstand in Anlehnung an den Kawakamidani Fluss, der unmittelbar an der Brauerei fliesst. Der Braumeister (Toji), Philip Harper, ist der einzige nicht-japanische Toji im Lande, und ist bekannt für seinen unkonventionellen Ansatz Sake zu brauen und auszubauen. Mit der Philiosphie, das Sake niemals gleich bleibt, ist Philip Harper ein Pionier – für Ihn ist frisch gepresster Sake erst der Beginn einer Reise. Selbstverständlich schmeckt Tamagawa Sake großartig unmittelbar nach der Abfüllung, jedoch bietet die Brauerei eine große Palette gereifter Varianten an, die an Komplexität und Vielschichtigkeit ungesehen sind. Viele der Sake sind zudem nach der aufwendigen Kimoto und Yamahai Methode gebraut, was dem Geschmack eine oft spannende Facette verleiht.